Der Test naht

Oh je, ich bin schon fast am Durchdrehen. Seit Tagen mache ich nichts anderes, als mich vorzubereiten und ich habe nicht das Gefühl, dass ich besser werde. In dem Test erwarten mich ca. 180 Fragen und da kann alles vorkommen. Es geht um Konzentration und Gedächtnis. Dann werden mathematische Fragen gestellt, aber auch Fragen zum Allgemeinwissen. Es kann also alles vorkommen und man muss sich soviel merken, dass ich gar nicht weiß, wie ich lernen soll. Ich habe schon in den Kleinanzeigen Stuttgart geschaut, ob ich mir nicht so ein Stresskissen holen soll, aber das hilft bestimmt nicht. Schlafen kann ich ja. Wenn ich aber nur dran denke, dass sich 5000 Leute auf 70 Plätze bewerben, verzweifle ich. Anscheinend werden jedes Jahr mehrere Teilnehmer von den Rettungsärzten behandelt. Bei vielen Testlern spielen die Nerven so verrückt, dass sie ohnmächtig werden oder von der Mittagspause gar nicht erst wieder zurückkommen. Ich bin eigentlich recht ruhig bei solchen Situationen, aber da ich schon seit Jahren versuche einen Platz zu bekommen, werde ich von Jahr zu Jahr immer nervöser und verzweifelter. Ich wüsste gerne, hat irgendjemand Erfahrungen mit solchen Tests? Oder Tipps, wie ich den überstehe?

1 Kommentar 30.6.11 15:40, kommentieren

Werbung


Test für das Medizinstudium

Ich habe mich vor einem Jahr in zwei Unis eingeklagt. Das heißt, dass ich den Platz für Medizin nicht bekommen habe und auf der Warteliste stand. Mein Vater hat mir dann einen Anwalt besorgt und mit dem habe ich dann versucht den Studienplatz durch die Klage zu bekommen. Leider ohne Erfolgt. Dieses Jahr habe ich es nicht nur bei zwei Unis versucht, sondern bei acht Unis. Eigentlich ist es so, dass wenn aus dem Platz nichts wird, meine Versicherung die Kosten übernimmt. Das sollte so sein. Doch, da ich die Versicherung zwei Tage zu spät abgeschlossen habe, weigert sich die Versicherung zu zahlen und mittlerweile sind es sage und schreibe 5000 Euro, die ich aus meiner eigenen Tasche bezahlen muss. Und ich habe immer noch keinen Platz zum Studieren. Jetzt habe ich nächste Woche die Möglichkeit bekommen, an einem Test teilzunehmen. Es gibt ungefähr 70 Plätze für 5000 Studenten, die an dem Test teilnehmen werden. Das ist echt hart, oder? Ich will unbedingt da rein, aber die Chance auf den Platz ist so gering, dass ich das eigentlich auch lassen könnte.


20.6.11 15:35, kommentieren

Verzweifelter Kampf

Hallo an alle, die sich auf meiner Seite befinden. Ich habe mir diesen Blog erstellt, weil ich mich ein bisschen ausquatschen muss und ich all meine Freunde schon mit meinem Problem zu gequasselt habe. Ich habe gute Freunde und kann auch verstehen, wenn sie sich meinen Stress auch gar nicht mehr anhören können. Ich kann es ihnen auch nicht verübeln, ich beschäftige mich seit zwei Jahren mit dem Thema. Um was es dabei geht? Studium! Seit zwei Jahren versuche ich eine Platz für Medizin zu bekommen und es wird und wird nichts. Ich habe nach meinem Abi erst einmal angefangen BWL zu studieren, aber nach einem Semester habe ich aufgehört. Das war einfach nichts für mich. Ich habe mich dann umorientiert und habe mit Psychologie angefangen. Ungefähr nach zwei Semestern wurde mir klar, dass es auch das nicht ist. Schon damals habe ich mit Medizin geliebäugelt, aber da mein Abi eine Zwei vor dem Komma hat, wurde beim ersten Anlauf nichts draus. War ja auch klar. Für Medizin braucht man ja auch eine 1,0, um einen Studienplatz zu bekommen. Deswegen habe ich angefangen Publizistik zu studieren. Das macht mir ja auch Spaß, aber ich will immer noch Medizin studieren. Leider wird es von Jahr zu Jahr nicht einfacher.

1 Kommentar 30.6.11 15:31, kommentieren

Verzweifelter Kampf

Hallo an alle, die sich auf meiner Seite befinden. Ich habe mir diesen Blog erstellt, weil ich mich ein bisschen ausquatschen muss und ich all meine Freunde schon mit meinem Problem zu gequasselt habe. Ich habe gute Freunde und kann auch verstehen, wenn sie sich meinen Stress auch gar nicht mehr anhören können. Ich kann es ihnen auch nicht verübeln, ich beschäftige mich seit zwei Jahren mit dem Thema. Um was es dabei geht? Studium! Seit zwei Jahren versuche ich eine Platz für Medizin zu bekommen und es wird und wird nichts. Ich habe nach meinem Abi erst einmal angefangen BWL zu studieren, aber nach einem Semester habe ich aufgehört. Das war einfach nichts für mich. Ich habe mich dann umorientiert und habe mit Psychologie angefangen. Ungefähr nach zwei Semestern wurde mir klar, dass es auch das nicht ist. Schon damals habe ich mit Medizin geliebäugelt, aber da mein Abi eine Zwei vor dem Komma hat, wurde beim ersten Anlauf nichts draus. War ja auch klar. Für Medizin braucht man ja auch eine 1,0, um einen Studienplatz zu bekommen. Deswegen habe ich angefangen Publizistik zu studieren. Das macht mir ja auch Spaß, aber ich will immer noch Medizin studieren. Leider wird es von Jahr zu Jahr nicht einfacher.

1 Kommentar 4.6.11 15:31, kommentieren